ABAP Generische Programmierung

Flexibilität

Generische Programmierung ist ein sehr spannendes Thema in der ABAP-Programmierung. Man kann im Einzelfall sehr flexible Programme schreiben.

Erst zur Laufzeit des Programms erfährt das Programme seine Ausprägung in den Bereichen:

  1.           Welche Datenbanktabellen werden selektiert
  2.           Welche Felder der Datenbanktabelle(n) werden selektiert
  3.           Welche Felder werden in einer Where-Bedingung abgefragt
  4.           Welche Parameter werden auf einem Selektionsbildschirm ausgegeben
  5.           Welche Felder werden in einem ALV-Grid ausgegeben

Ein sehr schönes Anwendungsbeispiel für diese Fragestellung ist die Programmierung der SE16. Hier kann das Programm erst zur Laufzeit wissen welche Tabelle selektiert werden soll, welche Parameter im Selektionsbildschirm abgefragt werden sollen und welche Inhalte in einer ALV-/Write-Liste ausgegeben werden sollen.

Unter der Problemstellung die generische Programmierung anzuwenden, wird hier die Funktionalität der SE16 nachprogrammiert. Dieses Programm nutzt einige neue ABAP-Konzepte, daher ist es erst mit neueren Basis-Versionen lauffähig. Unter SAP 4.6C funktioniert es noch nicht.

Fehlerkorrekturen oder Vorschläge zur Verbesserungen des Programms sind herzlich willkommen. Kontaktieren Sie mich einfach.